Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 

Unbenanntes Dokument
Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Modellbahn-Portal teilen




Werbung


Adventskalender 2016
Unser Adventskalender 2016 hat es diesmal wirklich in sich. Insgesamt haben wir Preise von über 2.500,- EUR für Euch. Das beste gibt es natürlich wie jedes Jahr zum Schluss.

Felbahn-Startset mit Dampflok (12011)
für Spur H0 von BUSCH
 

Hobbytrain BR 1216 SZ Scotch (H2728)
für Spur N von LEMKE
  

Molkerei mit Silos (130198) für Spur H0 von FALLER
  

Laser-Cut Bausatz Hofgut "Franz Fuhrmann & Co. " (66713)
in Spur H0 von
NOCH
  

1 Gutschein in Höhe von EUR 30,- für Produkte von Auhagen
      
Themen

Werbung

Service





Viessmann engagiert sich im Rahmen der Digital-Initiative

                              

Im Rahmen der Intermodellbau 2009 haben die führenden deutschsprachigen Modellbahnverbände eine Initiative zur längst überfälligen Standardisierung digitaler Modellbahnen ins Leben gerufen. Viessmann wird sich an der entstehenden Organisation zur Standardisierung digitaler Bahnen aktiv beteiligen.
Die Digitalzentrale Commander weist schon jetzt einen hohen Kompatibilitäts-grad mit weiteren Geräten auf und ist für künftig genormte Schnittstellen und ein einheitliches Bus-System perfekt gerüstet.

Viessmann begrüßt die Initiative der Modellbahnverbände und wird sich aktiv in die Arbeit der geplanten Organisation einbringen. Ziel soll es sein, endlich mit dem Systemwirrwarr und den darin begründeten Unverträglichkeiten und Inkompatibi-litäten zwischen Zentralen und Zubehör aufzuräumen. „Es ist höchste Eisenbahn, dass die Modellbahn endlich so einfach wird, wie es die PC-Welt schon lange mit dem universellen USB-Port ist!“ so Wieland Viessmann.

Der inzwischen in so ziemlich jedem elektronischen Gerät befindliche USB-Anschluss soll Pate stehen und als Vorbild für die Modellbahn dienen. Egal welche Daten zwischen beliebigem Modellbahn-Zubehör ausgetauscht werden sollen, ein einheitliches Bussystem soll diese übertragen. Um die Verbindung zwischen beliebigen Komponenten und Funktionen sicherzustellen, soll es einheitliche Programmierschnittstellen geben, wie man es bei Windows mit den sog. APIs kennt. Programme und Geräte können beliebige Daten austauschen und über standardisierte Schnittstellen aufeinander zugreifen.

Die Viessmann Modellspielwaren GmbH sieht folgende vordringliche Aufgaben:
Verabschiedung eines einheitlichen Bussystems zur Kommunikation zwischen jeglichem digitalem Zubehör: herstellerunabhängig, schnell und bidirektional.
Schaffung einheitlicher und verbindlicher Schnittstellen für reibungslosen Daten- und Befehlsaustausch zwischen Digitalkomponenten.
Die Interessen des Kunden sehen: Nur wenn alles zusammenpasst und miteinander harmoniert, ist der Kunde bereit, in die digitale Welt einzusteigen.

Viessmann sieht sich mit der Digitalzentrale Commander gut vorbereitet für den Einstieg in eine künftige digitale Welt nach dem Motto „plug and play“. Der Commander verfügt schon jetzt über ein ausbaufähiges Bussystem, welches unter dem Namen SpeedBus schnellen, bidirektionalen Datenaustausch ermöglicht. Es ist bereits kompatibel mit den verbreiteten Bussystemen ExpressNet von Lenz bzw. Roconet von Roco. Entsprechende Geräte lassen sich ohne Einschränkungen am Commander betreiben. Allerdings gehen die Möglichkeiten des SpeedBus weit über die bestehender Bussysteme hinaus. So bietet der SpeedBus bereits eine automatische Konfiguration der Teilnehmer, die erstmals echtes „plug and play“ ermöglichen, ohne dass der Nutzer sich mit Adressvergabe etc. beschäftigen muss: Einstecken und loslegen – jetzt beispielsweise schon möglich mit dem Mutliplexer zur Signalsteuerung oder der Roco Lokmaus.

Die Variante „HighSpeedBus“ bietet sich als Grundlage eines einheitlichen Busssystems, welches sämtliche Kommunikationsanforderungen moderner Modellbahnen integriert, geradezu an: Ausbaufähig (elektrisch und logisch) für künftige Anforderungen, bidirektional, kompatibel mit bestehenden Systemen, große Datenmengen transportierbar, basierend auf Industrie-Standardhardware und als offenes, nicht-proprietäres System frei von teuren Lizenzkosten.

Durch die lange überfällige Definition standardisierter Bussysteme und Schnittstellen, die von allen Herstellern getragen werden, lassen sich neue Kundenkreise ansprechen, die bisher zu Recht vor dem Chaos digitaler Modellbahnen zurück-schreckten. So kann die neue Organisation endlich helfen, eine echte Win-Win-Situation für alle Beteiligten zu schaffen: für Modellbahner, für Hersteller und nicht zuletzt für den Fachhandel, der besser beraten kann.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Website von Viessmann
http://www.viessmann-modell.de



URL: Homepage Viessmann Modellspielwaren GmbH
Meldung vom 30.05.2009

Weitere Meldungen






Beitrag teilen


Gefunden beim Modellbahn Portal.
http://www.modellbahn-portal.de