Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 

Unbenanntes Dokument
Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Modellbahn-Portal teilen




Werbung


Adventskalender 2016
Unser Adventskalender 2016 hat es diesmal wirklich in sich. Insgesamt haben wir Preise von über 2.500,- EUR für Euch. Das beste gibt es natürlich wie jedes Jahr zum Schluss.

Felbahn-Startset mit Dampflok (12011)
für Spur H0 von BUSCH
 

Hobbytrain BR 1216 SZ Scotch (H2728)
für Spur N von LEMKE
  

Molkerei mit Silos (130198) für Spur H0 von FALLER
  

Laser-Cut Bausatz Hofgut "Franz Fuhrmann & Co. " (66713)
in Spur H0 von
NOCH
  

1 Gutschein in Höhe von EUR 30,- für Produkte von Auhagen
      
Themen

Werbung

Service





FALLER - Insolvenzplan angenommen

Stuttgart / Gütenbach 13. Januar 2009 – Gebr. FALLER GmbH Gütenbach kann nach der Gläubigerversammlung am 13.01.2010 vor dem Amtsgericht Villingen-Schwenningen das Insolvenzverfahren wieder verlassen. Der von dem Insolvenzverwalter Dr. Volker Grub vorgelegte Insolvenzplan wurde von den Gläubigern einstimmig ohne Gegenstimme angenommen. Auch der größte Einzelgläubiger, der Pensions-Sicherungs-Verein, der die Mehrheit aller Verbindlichkeiten repräsentierte, stimmte dem Plan zu.

Nach dem Plan erhalten die Gläubiger eine Quote von 10 % innerhalb von einem Monat nach der gerichtlichen Bestätigung des Insolvenzplanes. Für den Pensions-Sicherungs-Verein gelten Sonderregelungen. Faller behält die Versorgungs-anwartschaften für die heute tätigen Arbeitnehmer und bezahlt zusätzlich an den Pensions-Sicherungs-Verein einen Barbetrag. Die beteiligten örtlichen Banken lassen ihre Kredite in Höhe von insgesamt 1.125.000,00 EUR für 10 Jahre stehen und suchen im Übrigen Befriedigung aus freigemachten Grundstücken.

Damit sind die Weichen für eine erfolgreiche Fortführung des Unternehmens gestellt. Die Gesellschafter müssen jetzt noch eine Kapitalerhöhung von mindestens 500.000,00 EUR beschließen. Nach Mitteilung von Dr. Grub ist dies jedoch eine Formsache. Danach wird das Insolvenzgericht den Plan bestätigen. Die Gebr. FALLER GmbH kann jetzt mit der Reorganisation der Produktionsabläufe und mit der Konzentration von Fertigung, Verwaltung und Vertrieb in dem siebenstöckigen Hochhaus in Gütenbach beginnen, mit der Kosten in Höhe von 1,2 Mio. EUR verbunden sind. Außerdem wird ein neues ERP-Softwaresystem eingeführt werden.

Dr. Grub ist der Meinung, dass mit den geplanten Maßnahmen das Unternehmen FALLER wieder erfolgreich geführt werden kann.

mehr Informationen auf der Webseite von FALLER:
http://www.faller.de



URL: Homepage Faller
Meldung vom 14.01.2010

Weitere Meldungen






Beitrag teilen


Gefunden beim Modellbahn Portal.
http://www.modellbahn-portal.de