Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 

Unbenanntes Dokument
Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Modellbahn-Portal teilen




Werbung


Adventskalender 2016
Unser Adventskalender 2016 hat es diesmal wirklich in sich. Insgesamt haben wir Preise von über 2.500,- EUR für Euch. Das beste gibt es natürlich wie jedes Jahr zum Schluss.

Felbahn-Startset mit Dampflok (12011)
für Spur H0 von BUSCH
 

Hobbytrain BR 1216 SZ Scotch (H2728)
für Spur N von LEMKE
  

Molkerei mit Silos (130198) für Spur H0 von FALLER
  

Laser-Cut Bausatz Hofgut "Franz Fuhrmann & Co. " (66713)
in Spur H0 von
NOCH
  

1 Gutschein in Höhe von EUR 30,- für Produkte von Auhagen
      
Themen

Werbung

Service





Märklin erweitert Standort Györ

Märklin Der Modelleisenbahn-Hersteller Gebr. Märklin & Cie GmbH (Göppingen) hat sein Werk in Györ erweitert. In Rekordzeit wurde nach nur sechsmonatiger Bauphase in der ungarischen Stadt jetzt das neue Gebäude für die Wagenmontage sowie für den Konstruktions- und Entwicklungsbereich feierlich eingeweiht. Märklin-Geschäftsführer Stefan Löbich sieht in dem Neubau „ein Signal dafür, dass dieser Produktionsstandort auch in Zukunft eine wesentliche Rolle für das Wachstum von Märklin spielen wird“. Durch die Erweiterung schaffte das schwäbische Traditionsunternehmen zugleich mehr als 50 neue Arbeitsplätze in Györ.
Bereits heute würden über 60 Prozent der Ablieferungen aus dem Werk in Györ kommen, berichtete Stefan Löbich. Märklin will nun kurzfristig Produktionsteile aus Fernost nach Ungarn verlagern. „Hier können mit einer hohen Verlässlichkeit unsere Produkte hergestellt
werden“, begründete der Geschäftsführer diese Entscheidung.

Dr. Kurt Seitzinger, der Märklin als Geschäftsführer in zwei Jahren aus der Insolvenz geführt hatte und jetzt Vorsitzender des Beirats ist, betonte in seiner Rede, dass der Weltmarktführer bei Modelleisenbahnen stärker in den Spielwarenmarkt eintreten wird; dabei solle das Werk in Györ als Multiplikator dienen. Besonderes Augenmerk soll dabei auf die Kinder als Zielgruppe gerichtet werden.

Nach Angaben von Wolfrad Bächle, dem Geschäftsführer von Märklin Hungaria, beschäftigt das Unternehmen am Standort Györ jetzt knapp 500 fest angestellte Mitarbeiter und weitere 100 Leihkräfte. Der Neubau wurde von der regionalen Entwicklungsagentur West-Ungarn mit Fördermitteln unterstützt. Bis 2014 will Märklin weiteres Geld für den zusätzlichen Ausbau der ungarischen Produktionskapazitäten investieren.

„In Györ verfügen wir inzwischen über ein sehr hohes Know-how an Kenntnissen und Fertigkeiten bei der Entwicklung, Konstruktion, Planung und Herstellung von Lokomotiven und Wagen in den Spurweiten Märklin-HO, Märklin-Spur-1 Profi und LGB-Gartenbahn sowie der im Aufbau befindlichen Miniaturgröße Märklin-Spur-Z“, erklärte Wolfrad Bächle.

Stefan Löbich, der seit 1. Januar dieses Jahres als Geschäftsführer im Amt ist, zeigte sich von den Wachstumschancen überzeugt. „In vielen Auslandsmärkten ist Märklin noch gar nicht oder nur sehr zurückhaltend tätig. Ein Beispiel ist der riesige chinesische Markt, der momentan von uns nur als Einkaufsmarkt genutzt wird, nicht jedoch als Absatzmarkt.“ Nach Angaben des Geschäftsführers liegt Märklin beim Auftragsbestand und Umsatz per Ende Mai auf etwa dem gleichen Niveau wie 2010. „Das Unternehmen ist somit auf einem sehr guten Weg zur Genesung und Stabilität“, sagte Stefan Löbich. Er geht davon aus, dass auch im Stammwerk in Göppingen weitere Arbeitsplätze, zum Beispiel im Vertrieb, geschaffen werden können. „Insoweit stehen die Signale bei Märklin auf Grün“, betonte der Geschäftsführer.



URL: Homepage Gebr. Märklin & Cie. GmbH
Meldung vom 29.06.2011

Weitere Meldungen






Beitrag teilen


Gefunden beim Modellbahn Portal.
http://www.modellbahn-portal.de