Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 

Unbenanntes Dokument
Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Modellbahn-Portal teilen




Werbung


Gewinnspiel
Diesen Monat können Sie mit etwas Glück folgende Preise gewinnen

Gleisbautrupp
für Spur H0 von NOCH
 

Werkstatt
für Spur H0 von FALLER
  

Gartenteich für
Spur H0 von BUSCH

  

Minis Büssing für
Spur N von LEMKE
  

Form-Hauptsignal für Spur H0 von VIESSMANN
      
Themen

Werbung

Service





BUSCH - Neuheiten Modelleisenbahn, Modellauto und Flugzeugmodelle H0 im August 2012

BUSCH 12001 Feldbahn Start-Set mit Torfloren kaum zu glauben, aber es soll tatsächlich noch Sommer werden, wer hätte das gedacht. Dennoch haben viele "eingeweichte“ Bundesbürger vorsorglich ihre Ferien auf wettersichere warme Inseln verlegt. In erster Linie stehen hier die Gebiete rund um`s Mittelmeer hoch im Kurs, wobei Griechenland in diesem Jahr der eindeutige Verlierer ist – wen wundert`s. Die dringend erforderlichen Sparmaßnahmen wurden von den "Helenen" nicht gerade mit Freuden aufgenommen und sorgten für unschöne Szenen, deren Bilder auf der ganzen Welt ausgestrahlt wurden. Nun "verirrt“ sich kein Tourist mehr in das Land von Zeus und Hera und die Akropolis wird dieses Jahr wohl menschenleer vor sich hin bröckeln. Ein Land auf Sparkurs – wir sind`s ja schon seit längerem gewohnt. Glücklicherweise wird aber nicht mit allem
gespart, denn wir bieten auch weiterhin vollen Einsatz und liefern ausgefallene detailreiche Produkte in der üblichen Top-Qualität zu absolut fairen Preisen. Wie man sieht, es geht doch…

1146 DDR-Ausgestaltungsset "Schöner unsere Städte und Gemeinden“ € 12,49
Im Arbeitskollektiv zum lebenswerten verschönerten Wohnumfeld – na wenn das nicht die Plattenbauten kaschiert… Am Ende winkt der erfolgreichsten Stadt oder Gemeinde eine Urkunde, Medaille oder Geldprämie. Nicht nur in der ehemaligen DDR wurden solche Aktionen durchgeführt, auch im Westen kämpfen jedes Jahr viele kleinere Gemeinden um ihr Vorrecht schönste Stadt oder Dorf zu sein.
Mit diesem umfangreichen Set können nun auch die H0-Städte sich gegenseitig Konkurrenz machen. Von Tischtennisplatte und Sitzbänken über Bäume und Blumen bis hin zum Buswartehäuschen bietet dieses Set alles, um jedes Miniatur-Städtchen noch mehr aufzupeppen und zu verschönern. Viele kleine und nette Details, die auf jedem Schaustück ein Plätzchen finden.

1514 Trafohaus € 17,99
"Vorsicht Hochspannung!“ Das Vorbild dieses typischen Trafohauses steht in dem 1267 gegründeten malerischen Schwarzwalddorf Kniebis. Die überwiegend aus Echtholz bestehende Miniatur ist ein originelles Detail, das auf keiner Anlage fehlen sollte. Ob am Wald- oder Feldrand oder einfach an einer Straßenecke, dieses Haus gehört dazu. Dazu noch ein paar Freileitungsmasten (Busch-Art.-Nr. 1499, 4130, 4131, 4150, 4151), deren Leitungen einfach zu den filigranen Isolatoren des Trafohauses gespannt werden – fertig! Da sprühen doch förmlich die Begeisterungsfunken…

5638 Mercedes-Benz A-Klasse mit Beleuchtung € 12,99
"Sehen und gesehen werden!“ Mit eingebauten Scheinwerfern und Rückleuchten (anschlussfertig für 14– 16 V Gleich- oder Wechselspannung) geht`s nun auf die dunklen Straßen und Plätze der Miniaturstädte.

Die Feldbahn 1:87
Absolut exklusiv und nur in ausgewählten Fachgeschäften erhältlich – die Feldbahn von Busch. Die detailreichen Produkte zu dieser Schmalspurbahn sind perfekt aufeinander abgestimmt, so dass eine eigene Szenerie daraus erstellt werden kann. Für die weitere Ausgestaltung der Landschaften "drum herum“ steht das ausführliche Busch-Modellbausortiment mit großer Auswahl zur Verfügung.

12000 Feldbahn Start-Set mit Kipploren € 159,00
Ideal für Neueinsteiger!!! Dieses umfangreiche Set bietet alles, um sofort mit dem Bau einer kleinen Wegstrecke beginnen zu können. Eine offene Feldbahn mit zwei Kipploren, verschiedene Gleise inkl. Batteriekasten mit Schalter (Vorwärts/Rückwärts/Stopp). Für den geübten Modellbahner ein reines Kinderspiel, aber auch für Neueinsteiger dank der ausführlichen Erklärungen kein allzugroßes Hexenwerk. Und so fährt schon nach kurzer Zeit eine possierliche kleine Feldbahn durch die Miniaturlandschaft und richtet aufgrund ihrer Originalität das ganze Augenmerk auf sich. Aber VORSICHT! die Begeisterung für diesen Artikel ist hoch ansteckend…

12001 Feldbahn Start-Set mit Torfloren € 159,00
BUSCH Feldbahn Startset mit TorflohrenFür alle, die`s gerne hochgeschlossen mögen, gibt es auch das Start-Set mit einer geschlossenen Feldbahn mit zwei Torfloren. Wer die Wahl hat, hat die Qual!


12110 Diesel-Lokomotive "Gmeinder 15/18“, geschlossen € 79,99
…und sie fährt immer noch! Nicht totzukriegen ist die Gmeinder-Diesellokomotive mit der Fabrik-Nr. 2708 aus dem Jahr 1938. Ständig im Einsatz, heute allerdings nur noch auf Prominierkurs im Dienst des Ziegeleimuseums Sondernheim/Rheinland-Pfalz. Bei dem hochdetaillierten liebevoll gestalteten Modell wird man förmlich zum Nietenzähler, denn sämtliche Nieten des Originals weist auch die Miniatur auf.
Feinste Haltegriffe, Scharniere und Klappen sind auf den ersten Blick zu sehen. Sogar der typische "Gmeinder“-Schriftzug auf der Front sowie die seitliche blau/silberne Plakette sind problemlos zu erkennen.

12115 Diesel-Lokomotive "Gmeinder 15/18“, offen € 79,99
"Oben ohne!“ Für die Frischluftfanatiker unter den Lokführern ist die Gmeinder auch mit offenem Führerhaus erhältlich. Wie das Vorbild, so auch die Miniatur. Schon die Farbkombination erhascht alle Blicke, in edlem Grün mit rotem Fahrwerk ist dieses Modell eine wahre Augenweide. Die schwarz abgesetzten Details wie Haltegriffe, Fahrwerkabdeckungen, Frontramme sowie der feinst bedruckte Motorklappen-Rahmen machen daraus ein ganz besonderes Sammlerstück. Fast zu schade für die Schiene…

12200 Zwei Kipploren € 19,99
Zugegeben, die Loren sind schon recht zierlich und fein. Wer nun meint, das wäre schon alles, der irrt. Denn erstaunlicherweise lassen sich die Kipploren wie ihr Vorbild ebenfalls bewegen und "kippen“.
Wieder ein kleines Detail mit großer Wirkung. So lassen sich die Loren auch in anderen Bereichen hervorragend in Szene setzen.

12201 Zwei Torfloren € 19,99
Zu Anfang haben wir alle gerätselt, wozu diese Stangen wohl überstehen. Ganz klar, damit werden die Holzaufbauten auf den fahrbaren Unterboden getragen, ein Mann vorn, einer hinten! Doch des Rätsels Lösung ist ganz anders. Zum einen wären die schwer beladenen Loren wohl kaum so ohne weiteres tragbar, zum anderen würden die filigranen Halterungen, in denen die Stangen stecken, auf Dauer kaum der Belastung standhalten. Die Lösung ist mal wieder viel einfacher und banaler, denn die langen beidseitigen Stangen werden beim Vorbild einfach herausgezogen und damit öffnen sich die Klappen
und der Inhalt fällt heraus. Im Modell konnte zwar dieses Detail nicht umgesetzt werden, aber wir arbeiten daran…

12202 Zwei Mannschaftswagen € 19,99
"Bitte einsteigen, der Zug fährt los!“ Pardon, wir meinen natürlich die Feldbahn gleitet dahin. Die beiden Mannschaftswagen bieten einem ordentlichen Arbeitertrupp genügend Platz auf den breiten Holzbänken. Auf den oft entlegenen Arbeitsplätzen, die mitunter auch in Mooren und schlammigem unwegsamem Gelände liegen, ist nicht immer von einem problemlosen Arbeitsweg auszugehen. Die sicherste Alternative bietet sich auch förmlich an.

12203 Zwei Ziegeltransportwagen € 22,49
"Einmal zur Sommerfrische bitte…“ Soeben hat eine große Ladung Ziegel das Presshaus (Art.-Nr. 1552) verlassen, damit sofort im Trockenschuppen (Art.-Nr. 1551) der feuchte Lehm austrocknen kann. Nach einer angemessenen Zeit werden die vorgetrockneten Ziegel wieder verladen und zum Ringofen (Art.-Nr. 1550) gebracht. Hier wird dann durch Brennen aus der lehmigen Masse erst ein fester und harter Ziegelstein.

12204 Rungen- und Stirnwandwagen € 19,99
Egal ob Baumstämme, Streben oder Stangen, sperriges Arbeitsgerät und Kisten, die beiden Wagen transportieren so einiges und dem Hobby-Bastler fällt bestimmt noch manches zu diesem Thema einfallen.

12205 Plattform- und Fasswagen € 19,99
Da rollt nichts weg! In den vorgegebenen Fasshalterungen liegen die Fässer fest eingebettet, eine extra Verstrebung ist nicht notwendig. Auf dem Plattformwagen kann ähnlich wie bei Rungen- und Stirnwandwagen sperriges und übergroßes Ladegut verladen werden.

12380 Feldbahn Lokschuppen € 17,99
BUSCH Feldbahn LokschuppenDer schnell zerlegbare Lokschuppen ist eine ideale mobile Lösung, quasi ein transportabler Unterstand für die Feldbahnen. Da sich die Abbaugebiete von Zeit zu Zeit verlagern, muss auch der Unterstand stets kurzfristig mit „umziehen“, aufwändig gebaute Hallen wären hier verschenktes Kapital. So wie das Vorbild ist auch die Miniatur Echt-Holz-Hütte in wenigen Arbeitsschritten aufgebaut und bietet dem 1:87er Modell ebenfalls ein „schützendes Heim“.

12385 Zwei gerade Brücken € 14,99
12386 Zwei gebogene Brücken € 14,99

„…über sieben Brücken musst du geh`n…“ Naja, zwei tun`s für den Anfang ja auch! Ob zur
Überbrückung von Abgründen oder Straßen oder als Zufahrt zu höher gelegenen Verladestationen, die Brücken überwinden jedes Hindernis. Natürlich sind sie so gestaltet, dass problemlos die fertigen (speziellen Busch-Feldbahn-) Gleise eingelegt werden können.

12387 Fünf Brückenpfeiler Auf-/Abfahrt € 12,99
Egal ob gebogene oder gerade Feldbahngleis-Brücken. Die 5 Pfeiler sind speziell darauf konzipiert und lassen somit eine leichte Auf- oder Abfahrt zu.

12388 Drei Brückenpfeiler € 11,99
Ob kombiniert mit Auf- und Abfahrt oder als Überbrückung einer Straße, Bergschlucht oder als Anfahrtsweg zu einer Umladestation, mit den Pfeilern lassen sich beliebig viele Einsatzmöglichkeiten finden.

12389 UmladestatioBUSCH Umladestation € 17,99
Nach getaner Arbeit fahren nun die beladenen Loren mit ihrem Schüttgut auf die Umladestation. Zunächst wird dann die bewegliche Schütte aufgeklappt und in Position des Abfuhr-Fahrzeugs gebracht, bevor Loren auf die Seite kippen und den Inhalt über die Schütte entleeren. Ab geht`s dann mit der Bahn oder dem LKW zum nächsten Zielort. Ein durchdachter Themenbereich mit perfekt aufeinander abgestimmtem Sortiment. Besonders geeignet für alle Hobby-Bastler mit Liebe zum Detail, die wenig Platz zur Verfügung haben aber dennoch etwas „Bewegliches“ haben möchten.






Automodelle 1:87
Eine interessante Collection wunderschöner Auto-Varianten in originellem und vorbildgerechtem Design.

40065 Traktor Kramer KL11 mit Überrollbügel € 14,99
Sicherheit en miniature! Zur Vermeidung schwerer Unfälle, die sich meist beim Ziehen schwerer Anhänger vor allem an leichten Steigungen ereigneten, wurden die Traktoren nachträglich mit diesem Überrollbügel ausgestattet.

41834 Ford E-350 „D R K Notarzt“ € 14,99
BUSCHFord E-350Eurogelbes Einsatzfahrzeug des Deutschen Roten Kreuzes in untypischer Bedruckungsvariante. Meist ist man diese Art der Beklebung nur von holländischen Fahrzeugen gewohnt, das macht dieses Modell so besonders.

42214 Multicar „Betriebsdienst“ € 9,99
Einsatzfahrzeug des Betriebsdienstes auf der Insel Rügen (Mecklenburg-Vorpommern). Das Fahrzeug im leuchtenden Stadtwerkeorange überprüft verschiedene Streckenabschnitte auf der Insel.

42914 Cadillac 66 Station Wagon „Ambulance“ € 11,99
Einsatzfahrzeug der 60er-Jahre einer amerikanischen Ambulanz in feuerwehrrot/weißer Farbgebung mit hauchzartem Aufdruck der Gardinen und Beschriftung auf den Fenstern.

43103 Borgward Isabella, zweifarbig € 8,99
BUSCH Borgward IsabellaDas 1957 erschienene Isabella Coupé entwickelte sich rasch zur Krönung des Borgward-Images und zum Auto-Mythos. Auch die formvollendete 1:87er Miniatur zählt mit 30 Einzelteilen zu den sehraufwändig konstruierten Modellen und steht seinem legendären Vorbild in nichts nach. Alleine die Karosserie besteht aus drei Teilen und lässt daher die originalgetreue unterschiedliche Farbgebung zu, die präzise geteilt wiedergegeben werden kann. Die Modelle sind sortiert in den folgenden Farbkombinationen erhältlich: Rot/Schwarz, Beige/Weißbeige und Rot/Weißbeige.

43461 Cadillac Station Wagon „Ambulance“ € 9,99
Dunkelgrünes amerikanisches Ambulanzfahrzeug in extravaganter Ausführung mit liebevoll gestalteten Details, wie beispielsweise verschiedene Warnblinkleuchten auf der Frontseite des Daches sowie die feine milchig trübe Bedruckung mit Kreuz auf den Fenstern des Modells. Die Weißwandreifen verleihen dem Modell einen für ein Ambulanzfahrzeug untypischen eleganten Charme der Rock`n Roll geprägten 50er-Jahre.

43465 Cadillac Station Wagon „Bestattungswagen“ € 9,99
Äußerst nobel wirkt der Bestattungswagen in seinem tiefen Schwarz mit dem silbernen Dach und den feinen Zierleisten. Dazu kommen noch die mit geordnetem Faltenwurf drapierten Gardinen und die eleganten Weißwandreifen mit chromglänzenden Felgen, die aus dem Auto viel mehr als nur einen Bestattungswagen machen.

43658 Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell „Feuerwehr Bremen“ € 12,99
Einsatzfahrzeug mit Dachspoiler der Berufsfeuerwehr in Bremen. Der feuerwehrrote Mercedes im typischen „Bremer Speckflaggendesign“ wurde als erster PKW am Heck mit einer leuchtend gelben Warnbeklebung ausgestattet. Das Vorbild wird in der Feuerwache 6 im Bereich Bremen Nord eingesetzt.

44210 Mercedes-Benz E-Klasse Limousine „Feldjäger“ € 12,99
Schwarzes Einsatzfahrzeug der Bundeswehr-Feldjäger.

48711 Fiat 500 „Wuppertal“ € 11,99
Wuppertal, das deutsche „San Francisco“. Die erheblichen Höhenunterschiede innerhalb des Stadtgebietes lassen sich nur mittels steiler Straßen und einer Menge Treppen überwinden. Hier bietet sich natürlich der flotte kleine „Flitzer“ an. Aufwändigst mit allen Sehenswürdigkeiten der Stadt bedruckt, ist er ein fahrendes Kunstwerk. Vom Elberfelder Rathaus, der St. Laurentius-Kirche, über die City-Arkaden bis hin zum Sparkassen-Hochhaus ist alles zu finden, was das Stadtbild prägt. Natürlich sind auch Elemente vom Zoo und den Freizeitparks zu bestaunen und nicht zu vergessen das wichtigste überhaupt – die Schwebebahn. Der Fahrer dieses Wagens wird sich wohl sehr vorsichtig damit
fortbewegen, damit das einzigartige Glanzstück nicht zu Schaden kommt. Die Miniatur ist da Gott sei Dank etwas unempfindlicher aber ebenso grandios.

49662 Audi A6 Avant „Feuerwehr Dessau“ € 12,99
Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Dessau-Roßlau, der drittgrößten Stadt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Das feuerwehrrote Fahrzeug mit dem markanten gelben gekreuzten Streifen und dem aufwändigen Wappendruck wird für die Beförderung des Feuerwehr-Notarztes eingesetzt.

50305 Land Rover Defender „T H W“ € 16,99
Einsatzfahrzeug des THW Ortsverband Adelsheim (Baden-Württemberg). Das dunkelblaue Fahrzeug mit dem Funkrufnamen „THW-80591“ wurde dort bis Ende 2008 eingesetzt und anschließend an den Ortsverband Heidelberg weitergegeben.

Busch Flugzeugmodelle 1:87
Der einsitzige deutsche „Jäger“ aus den 30er und 40er Jahren war ein Vertreter neuerer Jagdflugzeuge seiner Zeit. Die Konstruktion als Tiefdecker zeichnete sich durch eine geschlossene Pilotenkabine, ein einziehbares Fahrgestell und eine Ganzmetallfertigung von Rumpf und Tragflächen aus. 1934 begannen unter der Leitung von Willy Messerschmitt die Entwurfarbeiten in den BayerischenFlugzeugwerken (Bf) in Augsburg-Haunstetten. Nach dem Erstflug im Mai 1935 wurde die Maschine ab Februar 1937 bei der deutschen Luftwaffe in den Bestand der Jagdverbände eingegliedert. Am 11. September 1937 stellte die Messerschmitt Bf 109 einen neuen Weltgeschwindigkeitsrekord von 610,95 km auf, das sind 45 km schneller als der bisherige Rekord. Sie war den meisten feindlichen Jägern überlegen, da sie ausgezeichnete Flugeigenschaften besaß. Zusammen mit der Focke-Wulf Fw 190 blieb sie bis zum Ende des 2. Weltkriegs das Standard-Jagdflugzeug der deutschen Luftwaffe. Sie fand unter anderem auch ihren Einsatz als Jagdbomber, Nachtjäger und Aufklärer. Auch bei zahlreichen anderen Luftwaffen griff man auf diesen Modelltyp zurück, wie z.B. in Finnland, Kroatien, Rumänien, Ungarn und der Schweiz. Mit über 33.000 Stück in verschiedenen Versionen ist die Bf 109 das meistgebaute Jagdflugzeug der Welt.
Das Busch-Modell ist eine exakte Nachbildung dieses einzigartigen Jagdflugzeugs, alle Details wurden bis ins Kleinste in den Maßstab 1:87 übernommen. Sammlerstücke der Extraklasse „Made in Germany“.

25055 Messerschmitt Bf 109 G2 „Heinrich Ehrler“ € 19,99
BUSCH Messerschmidt Bf 109 G2 Modell des Jagdfliegers Heinrich Ehrler. Vorbildflugzeug dieses Modells ist die Messerschmitt Bf 109 G2 des JG (Jagdgeschwader) 5 „Eismeer“ in Wintertarnung. Das eisblaue Flugzeug mit olivgrünen Tarnflecken trägt beidseitig eine gelbe „12“ auf dem Rumpf.

Heinrich Ehrler
Der am 14. September 1917 in Oberbalbach (Baden-Württemberg) geborene Ehrler trat als 18-Jähriger der Artillerie als Flak-Artillerist in Spanien bei. Vier Jahre später nach abgeschlossener Ausbildung zum Flugzeugführer kam er zur 4. Staffel des Jagdgeschwaders (JG) 77, wo er 11 Luftsiege errang.
Knapp zwei Jahre später am 20. Juli 1942 wurde er zum Staffelkapitän der 6. Staffel des JG 5 ernannt. Nur zwei Monate später am 4. September 1942 verlieh man ihm das Ritterkreuz für 64 Abschüsse. Am 1. Juni 1943 übernahm der Mitte März 1943 zum Hauptmann beförderte Ehrler die II. Gruppe des JG 5 als Kommandeur. Bereits am 2. August 1943 wurde ihm das Eichenlaub zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes für 112 Abschüsse verliehen, bevor er ein Jahr später am 1. August 1944 zum Kommodore des
JG 5 ernannt wurde. Am 12. November 1944 wandte sich das Blatt der Erfolge. An jenem Tag wurde eine Formation Lancaster (britische Bomber) gesichtet, denen Ehrler sich mit seinem Rottenflieger ohne seine übrige Einheit entgegenstellen wollte.
Die britischen Bomber jedoch zerstörten das Schlachtschiff Tirpitz, wobei 902 Seeleute ihr Leben verloren. Ehrler konnte bei dieser Schlacht nicht eingreifen und wurde daraufhin zur Verantwortung gezogen. Das Kriegsgericht verurteilte ihn zum Tode, doch aufgrund massiver Bombenangriffe der Alliierten waren gute Jagdflieger dringend von Nöten und so wurde die Todesstrafe in drei Jahre Zwangsarbeit umgewandelt und zum Vollzug nach dem Krieg ausgesetzt. So holte ihn sein Freund Theodor Weissenberger zur Frontbewährung zum neu aufgestellten JG 7. In dieser mit Me 262
Düsenjägern ausgerüsteten Einheit erzielte Ehrler zwei weitere Luftsiege und schoss am 4. April 1945 noch einmal zwei B 17 (amerikanische Langstreckenbomber) ab. Als ihm die Munition ausging, rammte er eine dritte B 17 und brachte auch diese zum Absturz. Dabei wurde auch sein Flugzeug so sehr beschädigt, dass er tödlich abstürzte, was einem Selbstmord gleichkam. Mit den letzten Worten Ehrlers „Wir sehen uns in Walhalla!“ endete der Funkverkehr mit seinem Freund Theodor Weissenberger.



URL: Homepage Busch GmbH & Co. KG
Meldung vom 20.08.2012

Weitere Meldungen






Beitrag teilen


Gefunden beim Modellbahn Portal.
http://www.modellbahn-portal.de