Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 

Unbenanntes Dokument
Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Modellbahn-Portal teilen




Werbung


Adventskalender 2016
Unser Adventskalender 2016 hat es diesmal wirklich in sich. Insgesamt haben wir Preise von über 2.500,- EUR für Euch. Das beste gibt es natürlich wie jedes Jahr zum Schluss.

Felbahn-Startset mit Dampflok (12011)
für Spur H0 von BUSCH
 

Hobbytrain BR 1216 SZ Scotch (H2728)
für Spur N von LEMKE
  

Molkerei mit Silos (130198) für Spur H0 von FALLER
  

Laser-Cut Bausatz Hofgut "Franz Fuhrmann & Co. " (66713)
in Spur H0 von
NOCH
  

1 Gutschein in Höhe von EUR 30,- für Produkte von Auhagen
      
Themen

Werbung

Service





Erste Lokomotive von Böhm Stirling-Technik: Legendäre Rocket fährt jetzt mit Stirlingmotor

Rocket L1 von Böhm Stirling-Technik Erstmals bringt Böhm Stirling-Technik jetzt eine Lokomotive mit einem Stirlingmotor als Antriebsaggregat. Das Präzisionsmodell Rocket L1 aus Messing, Aluminium und Edelstahl ist eine Hommage an die von Robert Stephenson entworfene Lok-Legende „The Rocket“ aus dem Jahr 1829. Die 20 Zentimeter lange und 900 Gramm schwere Lok hat Räder für Modellbahngleise mit 45 Millimetern Spurweite und fährt dank Wechsel-Rädern sowohl auf Gartenbahn-Gleisen (u.a. von LGB oder PIKO) als auch auf Spur I-Gleisen (u.a. von Märklin oder KM1). Mit ihren robusten Rädern aus strapazierfähigem POM-Kunststoff kann sie aber auch problemlos direkt auf dem Fußboden fahren.
Zur Inbetriebnahme des Heißluftmotors nach dem Stirling-Prinzip werden lediglich drei bis fünf Milliliter Brennspiritus in einen kleinen Tank mit Docht eingefüllt. Spätestens eine Minute nach Anzünden des Dochts muss nur kurz das Messing-Schwungrad angestoßen werden und schon geht die Rocket sanft ratternd auf Reisen. Das Schwungrad dreht sich dabei mit rund 1500 Umdrehungen pro Minute und sorgt dafür, dass sich die Rocket L1 mit flotten 12 Metern pro Minute fortbewegt (20 cm/Sek). Eine Tankfüllung reicht für zehn Minuten Fahrspaß.

Böhm Stirling-Technik will mit seiner Heißluft-betriebenen Rocket L1 möglichst vielen Fans der Modellbahn-Maßstäbe 1:22,5 bis 1:32 Freude bereiten. Deshalb fährt die Lok bereits auf Gleisradien ab 60 Zentimeter. Nachdem der Stirlingmotor sehr zugkräftig ist, zieht die Rocket L1 locker zwei bis drei Waggons. Aus diesem Grund hat sie bereits serienmäßig einen gefederten Kupplungshaken, der zu Gartenbahn-Waggons von beispielsweise LGB oder PIKO kompatibel ist. Zudem ist das Modell vorbereitet für den Einbau einer Spur I-Kupplung von Märklin, KM1 oder anderen Herstellern.

Das neue Heißluftmotor-Präzisionsmodell von Böhm Stirling-Technik besteht aus fast 200 Einzelteilen. Es wird komplett ist Deutschland in erster Linie am Firmensitz des Unternehmens gefertigt und in liebevoller Handarbeit montiert. Die Rocket L1 ist voraussichtlich bereits ab Ende November zum Preis von 495 Euro (unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.) wahlweise als Fertigmodell oder als Bausatz lieferbar.



URL: Homepage Böhm Stirling-Technik
Meldung vom 28.11.2013








Beitrag teilen


Gefunden beim Modellbahn Portal.
http://www.modellbahn-portal.de