Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 

Unbenanntes Dokument
Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Modellbahn-Portal teilen




Werbung


Gewinnspiel
Diesen Monat können Sie mit etwas Glück folgende Preise gewinnen

Gleisbautrupp
für Spur H0 von NOCH
 

Werkstatt
für Spur H0 von FALLER
  

Gartenteich für
Spur H0 von BUSCH

  

Minis Büssing für
Spur N von LEMKE
  

Form-Hauptsignal für Spur H0 von VIESSMANN
      
Themen

Werbung

Service





Abwechslungsreicher Modellbahnbetrieb auf der INTERMODELLBAU

INTERMODELLBAU Dortmund 2016 Die Modelleisenbahnen auf der INTERMODELLBAU lassen auch 2016
keine Wünsche offen. Fantasievoll gestaltete Motive, historisch korrekte Nachbauten, die die
Geschichte wieder lebendig machen, sowie eindrucksvolle Landschaften, die den Betrachter
in fremde Länder entführen, sind unter den rund 30 Anlagen von Klubs und Vereinen
vertreten. Süddeutschland, Lübeck oder Norwegen kann man zum Beispiel auf den Anlagen
erkennen. Die detailgetreuen Modellwelten laden vom 20. bis 24. April auf der weltgrößten
Messe für Modellbau und Modellsport zum Staunen ein und geben Ideen für eigene Modelle.

Anfangs der 1960er Jahre irgendwo in Süddeutschland: Kurvenreich, hier steigend, dort fallend, windet sich die Schmalspurstrecke durch eine dünn besiedelte Region.
Das Team 750 aus dem Dortmunder Umland präsentiert auf der INTERMODELLBAU 2016 eine Modellanlage mit diesem Motiv. Dieses Jahr stehen dort Güterströme im Vordergrund. Rollböcke und Rollwagen ermöglichen es den Normalspur-Güterwagen, auf Schmalspuren zu fahren.
Entlang der aufgebauten Strecke finden sich kleine Ortschaften und Unternehmen, zu denen Post, Holz und Bodenschätze transportiert werden. Für den nahe gelegenen Urlaubsort auf der Anlage ist zudem der Personenverkehr von Bedeutung.
Die Anlage lebt von ihrem handgeregelten, digital kontrollierten Betrieb. Die Modellzeit-Uhrenanlage läuft und setzt das Bedienpersonal unter authentischen „Stress“.
Besucher haben die Möglichkeit, selbst einen Zug über die Anlage zu führen. Auch der Anlagen-Innenbereich ist weitgehend für Besucher zugänglich. An geeigneter Stelle bieten Podeste auch kleineren Besuchern die Möglichkeit, das Geschehen zu verfolgen.

Lübecker Historie
INTERMODELLBAU 2016 Dortmund - Wolf-Ullrich MalmDer Modellbauer Wolf-Ullrich Malm präsentiert eine Modellanlage in Spur Z (1:220) des alten Lübecker Bahnhofs. Von 1851 bis 1908 befand sich der Bahnhof direkt vor dem Holstentor mitten in der Stadt und kreuzte die Hauptzufahrt zur Innenstadt. Das Modell stellt die historische Altstadt der Stadt um 1905 dar, einige der Gebäude stehen auch heute noch unverändert in der Hansestadt. Die Gebäude wurden von Postkarten, Zeichnungen und Bildern detailgetreu nachempfunden.
Etwa die Hälfte entstand durch „Kitbashing“ von bekannten Papiermodellen, die übrigen wurden durch eigene Entwürfe aus Karton gefertigt.
Die wirtschaftliche Entwicklung Lübecks wurde durch den Stadthafen geprägt. Der Modellhafen entstand zum größten Teil in Handarbeit. Das Herzstück des Modells bildet das gefräste Einzelstück des Bahnhofsgebäudes. Ein Teil der Eisenbahngeschichte wurde hier in Miniatur wieder zum Leben erweckt. Der im Modell dargestellte Bahnbetrieb soll die Intensität des Fahrbetriebs und dessen Auswirkungen auf den Innenstadtzugang verdeutlichen. Das rollende Material ist der Epoche I – mit Ergänzungen aus Epoche II – zuzuordnen.

Haltepunkt im Fjordtal
Durch die spektakuläre Landschaft Norwegens schlängelt sich auf zwei Spuren die Eisenbahn des Modelspoorteam MST de Maaslijn in der Modelleisenbahnanlage „BEREKVAM“. Das Modell im Maßstab 1:87 wurde detailgetreu dem norwegischen Originalbahnhof von
Berekvam im Fjordtal Flåmsdalen nachgebaut. Die Landschaft wurde der norwegischen Vegetation nachempfunden, Felsen Laubbäume und Sträucher prägen die Umgebung, Lupinen, Schafe und Fjordpferde machen die Landschaft authentisch. Auch Gebäude und konkrete Landschaftsmerkmale, wie u.a. ein Wasserfall, sind genauestens nachgebaut.
Als Vorbild dienten Bilder und Zeichnungen, zudem erforschten die Modelbauer das Originalgelände in
Norwegen. Sieben Aufstellgleise an der Rückseite der Anlage ermöglichen einen abwechslungsreichen Zugbetrieb mit den Originalzügen der Flåmsbana, die auf der Strecke gefahren sind oder noch fahren. Der Zugbetrieb wird per Computer gesteuert. Zu den gezeigten Zügen gehören Triebwagen verschiedener Typen, elektrische Lokomotiven, Dieselloks, Personenwagen, Güterwagen und Werkzüge für die Instandhaltung.


Tickets aus dem Online-Shop
Die INTERMODELLBAU in der Messe Westfalenhallen Dortmund zeigt Modelleisenbahnen, Flugzeuge, Schiffe, Fahrzeuge und Figuren – die ganze Faszination des Modellbaus in acht Messehallen. Im Online-Shop der INTERMODELLBAU können Tickets schnell, bequem und einfach von zuhause aus erworben werden. Das Ticket kann auch gleich daheim ausgedruckt werden. Mit dem Kauf eines solchen „Print-at-home-Ticket" ist ein Preisvorteil gegenüber dem Kauf an der Tageskasse verbunden, zudem vermeidet man Wartezeiten an der Kasse.
Eintritt für Erwachsene: 12 Euro im Vorverkauf.

Infos und Tickets:
www.intermodellbau.de
Weitere Informationen:
Messe-Blog: www.blog.intermodellbau.de
facebook: www.facebook.de/intermodellbau



URL: Homepage INTERMODELLBAU - Messe für Modellbau und Modellsport
Meldung vom 14.03.2016

Weitere Meldungen






Beitrag teilen


Gefunden beim Modellbahn Portal.
http://www.modellbahn-portal.de